Das heutige Spiel gegen Kupferdreh IV konnte Stoppenberg V heute mit 9:7 für sich entscheiden und damit eine stabile Ausgangssituation für den weiteren Saisonverlauf schaffen.

Wir traten mit den Ersatzspielern Lukas Krumbein und Klaus Adam für Detlef Felten und Klaus Godlewski an.

Die neu zusammengewürfelten Paarungen Neumann/Verfürth und Tichomolow/Lauer konnten abermals überzeugen. Weniger rund lief es bei Adam/Krumbein 0:3.

Mit 2:1 aus den Doppel ging es dann abwechselungsreich weiter.

Neumann liegt im 5. Satz mit 7:1 vorn, der Gegner schaltet einen Gang zurück, Neumann passt sein Spiel nicht an und liegt prompt 8:10 hinten. Dann wehrt er zwei Matchbälle ab und gewinnt 12:10. Glück gehabt, abharken.

Boris verlässt sein sonst so schlitzohriges Fingerspitzengefühl und verliert gegen die 1 mit 0:3.

3:2

Andreas trumpft gegen den versierten Techniker Espey Jr. gut auf und bringt ihn aus dem Rhythmus. Martin hat jedoch gegen das klätschnasse Störspiel von Krupp keine Schnitte - 0:3. Damit 1:1 in der Mitte.

Lukas hat keine Probleme gegen die 6. Manchmal konnte der Spieler Schweissing mit seinen Rückhandpeitschen durchkommen, sonst dominierte aber effektives Noppenstörspiel des an 6.3 agierenden Noppenberger Spielers.

Klaus muss noch an seine alte Form anknüpfen - schaffte dies heute leider jedoch nicht. Wir wünschen dir gute Besserung für deinen Rücken! 0:3. Also 1:1 unten.

Knappe Kiste, Zwischenstand 5:4.

 

Spieler Neumann hatte im ersten Satz Probleme mit dem platzierten Spiel des langarmigen 1ers, behielt aber mehr Nerven als der Kontrahent (viele Fehlangaben aus Unzufriedenheit über das eigene Spiel) und gewann schließlich 3:1.

Boris macht es phasenweise sehr gut. Hielt das Spiel gegen den Angriffer kurz und spinnig, verlor am Ende aber leider 1:3.

Andreas hatte nur gelegentlich die Chance das Spiel gegen Krupp schnell zu gestalten und verlor 1:3.

Ganz groß spielte heute Martin auf, der den Gegner Espey Jr. mit seinem defensiv und schnittigem Spiel stark aus der Fassung brachte. 3:0.

Zwischenstand 7:6.

Eine Zitterpartie liegte Lukas gegen Stein-im-weg, ehhhhh Steinigweg hin. Nach einer 2:0 Führung führte der Kupferdreher sogar im 5. Satz bis Lukas sich auch mal ein Herz fasste im selbst drcuvoll ins aktive Spiel zu kommen und gewann am Ende noch mit 11:8 und 3:2.

Klaus danach leider chancenlos 5:11, 5:11, 5:11.

Zwischenstand vor dem Schlussdoppel 8:7.

Das neue Doppel 1 Neumann/Verfürth ergänzten sich sehr gut, hielten das Spiel kurz, gegen Krupp aber lang genug um die gefährlichen Abstecher zu verhindern. Hervorzuheben ist der Monsterblock von Neumann bei 10:9 im 2. Satz bei 1:0 Führung. Erst ging der Noppelstrahl durch die Halle und erwischte mit irrsinniger Geschwindigkeit noch die gegnerische Tischälfte und danach ein angenehmes Raunen. Mit einer 2:0 Führung im Rücken gaben sich die beiden auch im 3. Satz keine Blöße und gewannen 11:6.

9:7 am Ende und faire und spannende Spiele. Den Kupferdrehern auf dem Tabellenplatz 8. zukünftig mehr Glück! Wir liegen knapp davor auf der 7. und freuen uns den Abend nun nett ausklingen zu lassen. gg wp!

Ähnliche Beiträge aus dem Archiv

  • Mi 07 März 2018 18:17

    4. Herren zieht vor!

    Informationen
    Sascha Jurkschat
    Informationen
    2017/2018 Spielberichte
    4. Herren zieht das letzte Saisonspielen gegen Ruwa Dellwig IV vor.   Vor dem Spiel wurde über die strategische Aufstellung der Doppel beraten. Doppel 1 = Dolores und Randy Doppel 2 = Sascha und René Doppel 3 = Detlef...
 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest.

Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.